Unsere Informationen zum Wind aktualisieren wir täglich - mit einem Blick ins Internet.

Als Quellen nutzten wir bis zum Frühjahr 2007:

Farbkugel.gif (1653 Byte)für unsere täglich angestellten Analysen (inzwischen mit Hilfe unserer Informatiker voll automatisiert !) die Daten von READY Farbkugel.gif (1653 Byte)

die TAFs und METARs vom Flughafen
für den kommenden Surftag
die Nordatlantik-Karten von Goldcoast
mit eingezeichneten Windfähnchen
die Druckverteilungskarten
für Europa
die Vorhersagen von
 WetterOnline
die super aufgemachten Karten
der NAVY für den Atlantik
die Informationen
zum Kanaren-Wetter
das Satellitenbild den spanischen Wetterdienst
die Super-Infos vom WINDGURU aus Tschechien (die allerdings nur die globalen Daten weiter geben)
die verwegenen Langzeit-Prognosen bei der WETTERZENTRALE
hin und wieder den Segelsport-Wetterbericht  für die Kanaren
Falls uns der Sinn nach Wellenreiten steht, laden wir uns das Wellenkino auf den Bildschirm. Da läuft die farbige Grafik für den nördlichen Atlantik im 3-Stunden-Takt. Geil. In klein gibt's so was auch bei NOAA.

Oder wir fragten den genialen Farbkugel.gif (1653 Byte)Swotch, der mit wissenschaftlicher Akribie professionelle Quellen anzapft und neben dem Wetter in den Bergen (wichtig für seine Wanderfreunde) auch den Wind hier am Strand mit großer Treffsicherheit voraus sagen kann.

Der aktuelle Stand der Technik lässt jedoch alles in der Schublade verschwinden. Michael Scheer hat mit dem Rechenmodell "WRF" den Vogel abgeschossen: muchoviento - die ultimative QuelleSeit die Rechnungen mit diesem Modell laufen, ziehen wir vor allem die für unsere Planungen heran :-)) Neben der verblüffenden Treffsicherheit hat Michael noch eine geniale Idee verwirklicht: er liefert die nächsten drei Tage als sachlich aufgemachten Ausdruck (als Datei im .pdf-Format). Man klickt dazu lediglich das Symbol oben links an und hat die wichtigsten Daten in der Tasche (bzw. bei uns an der Informations-Tafel).
Und das Beste haben wir im März 2010 realiert: wir bauen die Ergebnisse aus seinen Modellrechnungen in die ersten drei Tage unserer "privaten" Windvorhersage ein. Um die Besten zu sein, blieb uns gar keine andere Wahl, nachdem wir über Monate diese Werte mit der eingetroffenen Wirklichkeit verglichen haben ;-)

Eine Vorhersage bis sechs Tage im Voraus findet man auch bei www.wetter.com , sogar mit Angabe der zu erwartenden Windstärke in Bft . Schleierhaft bleibt da lediglich die Wahrscheinlichkeit für Niederschlag, die für unsere Ecke wirklich immer daneben ist:

WETTER PROGNOSE
Tenerife Sur (Spanien)

Wer an Quellen interessiert ist, die über unsere Informationen hier hinaus gehen, findet Links bis zum Abwinken bei www.westwind.ch . Da kann man Inter-nett so richtig auskosten...

Stand vom 6 Marzo, 2010

Für weitere Tipps sind wir dankbar. Zukünftige Besucher dieser Seite sicher ebenfalls. Neue Quellen sollten jedoch mindestens genau so gute Informationen liefern.


back